Nordseewochenende 2016

Alle Jahre wieder

2016NSWE2Das traditionelle Nordseewochenende fand in diesem Jahr wieder auf der Halbinsel Eiderstedt statt. Bei Kaminfeuer, Eiergrog und Wanderung über die Salzwiesen zum Leuchtturm Westerheversand ließen die Teilnehmer das Vereinsjahr gesellig ausklingen. Die achtköpfige Reisegruppe startete am Freitagabend von Hamburg aus mit reichlich guter Laune zum gemütlichen, reetgedeckten Bauernhaus in Osterhever, um an Projekten und der diesjährigen Chronik zu arbeiten. Bei Kartoffelpuffern mit selbstgemachtem Apfelmus und Glühwein, konnten sich die Mitglieder vor dem behaglichen Kaminfeuer besser kennenlernen und in vorweihnachtlicher Atmosphäre sowohl alte Freunde wiedersehen, als auch neue gewinnen.

Arbeit in entspannter Atmosphäre

Nach dem Frühstück – mit Franzbrötchen (!) – kamen die Teilnehmer zu einem von Stefan Häfner organisierten Workshop zu Konfliktmanagement und Mediation zusammen. Während des drei-stündigen Workshops wurden wertvolle handfeste Verhaltens- und Kommunikationstipps für Konfliktsituationen anhand von Rollenspielen vermittelt. Nach einem Mittagsimbiss startete die Gruppe bei strahlendem Sonnenschein am Norddeutschen Himmel zum traditionellen Spaziergang zum Leuchtturm Westerheversand. Gemeinsam wurden die Salzwiesen und der Leuchtturm erkundet.

 

2016NSWE3Von der frischen Meeresbrise beschwingt ging es zum Aufwärmen mit regionaltypischem Eiergrog ins Gasthaus Andresen und im Anschluss mit neuer Energie an die Projektarbeit und an das Redigieren der Jahreschronik. Auch wurde noch einmal die Gelegenheit genutzt, um die Ergebnisse der Weiterentwicklungsinitiative zu diskutieren. Seinen Ausklang fand der schöne und erfolgreiche Tag mit einem Gesellschaftsspiel, Glühwein und Kaminfeuer.

Gemeinsamer Jahresausklang

Nach dem Frühstück am zweiten Adventssonntag wurde noch eine weitere Arbeitssession eingelegt. Danach ging es aber leider schon wieder über Hamburg in Richtung Heimat.

Für das gesellige und produktive Wochenende in nordfriesischer Atmosphäre seien Andrea Thiel für die Organisation und Florian F. Woitek für seine Chauffeurdienste sehr herzlich gedankt – auf dass auch im nächsten Jahr bei frischer Meeresbrise und Nordseefeeling die Projektarbeit und das gesellige Beisammensein fortgesetzt werden können!

2016NSWE4

An dieser Stelle danken wir dem DAAD für die finanzielle Unterstützung.

Ein Bericht von Alicia von Voß