JavaScript is disabled!
To display this content, you need a JavaScript capable browser.

Die internationalen Partnerorganisationen des Studentenforums sind miteinander im Politeia-Netzwerk verbunden.

Entstehung

Das Politeia-Netzwerk wurde institutionell erstmals 2002 auf der dritten Internationalen Sommerakademie (ISA) in Paris verankert. Die Partnerorganisationen unterzeichneten damals ein auf Initiative der International Relations Officers des Studentenforums und der Conférence Olivaint de Paris ausgearbeiteten Vertrag, "Politeia – Agreement on the establishment of a partnership for the development of international Civil Society through political education and debate". Ergänzungen und Änderungen des Politeia Agreement wurden in den "Zagreb Amendments" auf der vierten ISA in Zagreb sowie den "Mexico-City Amendments" auf der fünften ISA im September 2004 in Mexico unterzeichnet. Es wurde der Posten eines Politeia-Koordinators geschaffen, der Mitglied jener Partnerorganisation ist, die im Folgejahr die Internationale Sommerakademie ausrichtet. Die ISA ist die zentrale Veranstaltung des Netzwerks. Sie findet einmal jährlich statt, wobei sich die Organisationen bei der Durchführung abwechseln. 2007 wurde die Akademie unter Schirmherrschaft von Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier vom Studentenforum in Berlin durchgeführt.

Ziele

Zusammen mit den anderen Partnern dieses internationalen Studentennetzwerkes ist es dem Studentenforum ein Anliegen, Studierenden aus aller Welt ein tieferes Verständnis von internationalen Zusammenhängen zu vermitteln und den Aufbau interkultureller Kompetenz zu beschleunigen. Ziel ist es darüber hinaus, die Organisationen und ihre Mitglieder transnational zu vernetzen und bei den Entscheidungsträgern von morgen ein Bewusstsein für die über die eigenen Landesgrenzen hinweg bestehenden Interessen und Werte zu schaffen.

Mitglieder

Mitglieder im Politeia-Netzwerk sind neben dem Studentenforum im Tönissteiner Kreis (in alphabetischer Reihenfolge):

 
Belgien · Olivaint Genootschap van België / Conférence Olivaint de Belgique
Die Olivaint Genootschap van België / Conférence Olivaint de Belgique wurde am 7. November 1954 nach dem Vorbild der französischen Conférence Olivaint als politisch und religiös unabhängige Studierendenorganisation gegründet. Das Ziel der Conférence ist es, unter dem Motto „Comprendre la gouvernance pour apprendre à gouverner“ den studentischen Mitgliedern zusätzlich zu ihrer universitären Ausbildung die Werte verantwortungsvoller Staatsbürgerschaft und der res publica, einer demokratischen Gesellschaft, zu vermitteln. Die Aktivitäten der Conférence sind universitätsübergreifend und fördern einen interdisziplinären Dialog, sowohl durch den unterschiedlichen akademischen Hintergrund der Studierenden als auch in Bezug auf die angebotenen Aktivitäten. Der inhaltliche Fokus liegt auf den politischen und rechtlichen, wirtschaftlichen, technischen, wissenschaftlichen, philosophischen und ethischen Aspekten von „Governance“.
 
Frankreich · Conférence Olivaint

Conférence OlivaintDie 1875 gegründete Conférence Olivaint ist ein Forum für unabhängiges politisches Denken und die älteste französische Studentenorganisation. Das ursprüngliche Ziel der Conférence Olivaint war es, junge Leute zu motivieren sich karitativ zu engagieren. Im Laufe der Zeit änderte sich das Hauptziel der Organisation und stellte die politische Bildung seiner Mitglieder in den Mittelpunkt. Seither hat die Conférence Olivaint Generationen von jungen Menschen begleitet, und mit seiner Betonung auf Toleranz und Vielfalt Akzente gesetzt. Unter den einstigen Mitgliedern („Anciens“) finden sich heute berühmte Schauspieler, Premierminister, Minister, Parlamentarier und andere Persönlichkeiten aus dem ganzen Spektrum der französischen politischen Szene.

 
Großbritannien · GRIMSHAW Club

GRIMSHAW ClubDer GRIMSHAW Club ist eine Studentenvereinigung, die 1923 am Lehrstuhl für Internationale Beziehungen an der London School of Economics and Political Sciences (LSE) entstanden ist. Mit über 500 Mitgliedern aus 60 verschiedenen Ländern ist der GRIMSHAW Club eine der größten und internationalsten Studentenvereinigungen („societies“) der LSE. Als solcher veranstaltet der GRIMSHAW Club regelmäßige Podiumsdiskussionen, die thematisch im Bereich der internationalen Beziehungen wurzeln. Zusätzlich organisiert der GRIMSHAW Club jedes Jahr eine Reihe von Studienreisen, bei denen in der Regel einige Plätze für Mitglieder des Studentenforums freigehalten werden. Die Teilnehmer bekommen bei Treffen mit Regierungsvertretern, NGOs und Studenten einen Einblick in die politische Situation des jeweiligen Landes und haben darüber hinaus die Möglichkeit, historische und kulturelle Stätten zu besuchen.

 
Kroatien · European Circle Croatia

European circle – Croatia (EKH)European Circle – Croatia (EKH) wurde 2001 mit Hilfe des Tönisteiner Kreises gegründet. Das Hauptziel des EKH ist das Zusammenführen von jungen, ambitionierten Menschen, die dazu bereit sind, im öffentlichen Interesse zu arbeiten und sich für das Allgemeinwohl einzusetzen. Von den Mitgliedern wird akademische Exzellenz erwartet sowie die Bereitschaft, in einem Internationalen Umfeld zu arbeiten und den Integrationsprozess Kroatiens in die internationale Gemeinschaft zu begeleiten.

 
Litauen · Vilnius University Students’ Association

Vilnius University Students’ Association (VUSA)Die Vilnius University Students’ Association wurde 1989 gegründet und ist eine öffentliche Organisation, die sich aus Studenten der Universität Vilnius zusammensetzt. Ihr Ziel ist es, die akademischen, sozialen und kulturellen Belange der Studenten der Universität Vilnius innerhalb und außerhalb der Uni zu vertreten. In diesem Sinne versucht die Organisation die Studienbedingungen zu verbessern, indem sie Freizeitaktivitäten und kulturelle Ereignisse organisiert, um dadurch die studentische Gemeinschaft zu stärken und die interne Kommunikation zu erhöhen. Zusätzlich verfolgt die VUSA das Ziel, mit anderen Organisationen in- und außerhalb Litauens zu kooperieren. Die VUSA besteht aus einem zentralen Sekretariat und Vertretern aus der Studentenschaft von 14 verschiedenen Studienrichtungen der Universität Vilnius. Die Arbeitsbereiche der Organisation sind in folgende Gruppierungen gegliedert: Soziale und akademische Angelegenheiten, internationale Beziehungen, Freizeit, Öffentlichkeitsarbeit und Marketing.

 
Mexiko · Conferencia Mariano Otero

Die Conferencia Mariano Otero (COMO) ist eine Studentenorganisation, deren Hauptanliegen die Festigung einer demokratischen Kultur in Mexiko ist. Sie ist unabhängig von politischen Parteien, Ideologien und Religionen. Mit dem Ziel, einen Raum für unparteiische und konstruktive Gespräche zu schaffen, hält die Organisation ihre Tore für Studenten und junge Graduierte jeglichen akademischen oder ideologischen Hintergrundes offen. 

 
Polen · eine Kooperation wird momentan geprüft


 
Slowakei · Efpolit

EfpolitEfpolit ist eine politisch unabhängige Organisation von Studierenden und jungen Absolventen der Matej Bel Universität in Banska Bystrica, Slowakei. Sie wurde 1998 als eine der ersten Studenteninitiativen des dortigen Lehrstuhls für Politik und Internationale Beziehungen gegründet. Die Mitglieder setzen sich zusammen mit anderen jungen, interessierten Menschen für Internationalität und öffentliches Engagement ein.

 
Spanien · Foro Generación del 78

Foro Generación del 78Das Foro Generación del 78 ist eine unabhängige Organisation, deren Mitgliedschaft sich hauptsächlich aus jungen Berufstätigen zusammensetzt. Die Organisation wurde 1999 mit dem Jahr 1978 als Bezugspunkt gegründet, dem Jahr, in dem in Spanien der Übergang zur Demokratie erfolgte und die noch heute gültige demokratische Verfassung verabschiedet wurde. Das Foro Generación del 78 versteht sich als eine Diskussionsplattform für politische, wirtschaftliche und kulturelle internationale Fragestellungen. Darüber hinaus wollen seine Mitglieder durch soziales Engagement die Zivilgesellschaft stärken und öffentliche Debatten initiieren.

 


Aktivitäten unserer Partner

Aktuelle Termine

Sa Mai 09 @05:00 - 08:00
Lichtblicke Workshop